Workshops

scripting

Workshops

Im Bereich Workshops haben wir in den Nuller Jahren Pionierarbeit geleistet. Ausser dem Schweizer Fernsehen, das ausschliesslich für seine eigenen Angestellten Weiterbildung angeboten hat, und dem Portfolio der Schule für Gestaltung Bern und Biel waren wir unter den ersten, die die Lücke für eine kompakte Weiterbildung im Bereich Dokumentarfilm und Video in der Deutschen Schweiz erkannt haben. Wir unterscheiden uns von einer Ausbildung an einer Hochschule. Unsere Angebote sind in Form von Modulen.

Das tiefere Verständnis einer ernsthaften Beschäftigung mit allen möglichen Formen des dokumentarischen Schaffens, dem Brechen der Regeln, der Herangehensweise erfordert unseres Erachtens eine intensive Form von Aus- und Weiterbildung, sei dies auch in einem Ausbildungsgang an einer Hochschule.

Wenn wir vom Erzählen einer Geschichte sprechen, dem meist langwierigen Prozess der Recherche und Entwicklung, deren Umsetzung und oftmals komplizierten Produktionsbedingungen, dann reichen inflationär verwendete Begriffe wie Storytelling nicht aus, im Gegenteil: Sie verzerren die Möglichkeiten und auch die Seriosität des Handwerks.

Erzählformen gibt es viele, und genau denen möchten wir Rechnung tragen. Gute Dokumentarfilme (das gilt auch im fiktionalen Bereich) entstehen nicht durch oberflächliche Herangehensweisen, schon gar nicht durch einengende Formen.

Wir sprechen auch von Handwerk, selten von Kunst. Wir sehen uns als Chronistinnen* und Chronisten* unserer Zeit, möchten Zusammenhänge besser verstehen und das Augenmerk auf Themen richten, die in der hektischen Bilder-Schlagzeilen-Welt unserer Zeit nicht die nötige Aufmerksamkeit erhalten.

Der beste Beweis für die Vielfalt des freien Filmschaffens sind die zahlreichen Festivals und die unzähligen Kurz- und Langfilme, die weltweit im Umlauf sind.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – Workshops/Seminare werden zu gegebener Zeit ausgeschrieben.